Kategorie: How-to

Geld verdienen mit Amazon Affiliate-Links

Amazon macht es quasi jedem sehr einfach im Internet (nebenbei) ein wenig Geld zu verdienen. Natürlich ist dies nicht ohne Arbeit möglich (und falls euch dennoch jemand so etwas verspricht, vertraut ihm nicht!) jedoch bietet das Internet aufgrund der theoretisch unendlichen Reichweite natürlich enormes Potential. Ein bisschen gut gemachte Werbung kann einem durchaus gute Einnahmen bescheren …

WordPress Permalinks nachträglich ändern

Im „Leben“ einer WordPress-Installation kann es vorkommen, dass nachträglich die Permalink-Struktur geändert werden muss/soll. Meist hat dies SEO-Gründe, da die URL eines Blog-Beitrags mitunter deutlichen Einfluss auf das Ranking bei Google zum Beispiel haben kann. Da Google versucht für den Leser den größtmöglichen Nutzen zu erzielen, fließen zahlreiche nicht Content-bezogene Faktoren in das Google-Ranking mit ein. …

WordPress auf einen anderen Server umziehen

In nahezu jedem „Lebenszyklus“ einer WordPress-Installation kommt ein manueller Umzug der Installation auf einen anderen Server einmal vor (sofern die WordPress-Installation nicht komplett eingestellt wird). Sei es, dass man die WordPress-Installation eines Kunden zu einem besseren, performanteren Hoster holt oder einem guten Freund hierbei hilft. Oder man will seinen eigenen Blog zu einem anderen Hoster wandern …

SFTP/SSH bei all-inkl.com nutzen

Die wohl immer noch am häufigsten verwendete Methode zum Dateiaustausch mit dem eigenen Webspace ist FTP. Dies, obwohl es kein Geheimnis ist, dass bei dieser Methode die FTP-Zugangsdaten im Traffic in Klarschrift auslesbar sind. Im schlimmsten Fall ist es somit für einen Bösewicht bei FTP ein Leichtes, sich Zugang zum Webspace zu verschaffen –  ein einfaches …

WordPress auf https umstellen

Wer einen Blog zeitgemüß betreiben möchte, muss sich auch im Rahmen der SEO-Optimierung mit dem Thema https (SSL) befassen. Neben den rein sicherheitsrelevanten Aspekten und Vorzügen einer https-Verbindung des eigenen Webauftritts, wirkt sich eine sichere Verbindung positiv auf das Ranking bei Google (und Co.) aus. Insbesondere Google hat hierauf bereits mehrfach bewusst hingewiesen, dass sichere(re) https-Verbindungen, …

WordPress Backup einrichten

Hat man den eigenen WordPress-Blog eingerichtet und perfekt optimiert, füllt sich das Blog über die Zeit mit Beiträgen und (im Idealfall) zahlreichen Kommentaren von Lesern. In die Beiträge werden themenbezogene Bilder und ggf. auch Videos eingebunden werden – meist pro Beitrag 2-3 solcher Mediendateien (auch aus SEO-Sicht sollte man in Blog-Beiträge grundsätzlich Medien wie Bilder oder …

Was gehört in die htaccess-Datei?

Die htaccess-Datei ist auf Apache-Webservern eine Konfigurationsdatei, mit der verzeichnis- und dateibezogene Regeln definiert werden können. Die bekanntesten Einsatzmöglichkeiten der htaccess-Datei sind hierbei der Verzeichnigsschutz und Request-Umleitungen. Erstes (also der Verzeichnisschutz mit htaccess) und die Request-Umleitungen sollten bei WordPress-Installationen zum Einsatz kommen. Zwar ist dies nicht zwingend erforderlich, jedoch ergeben sich hieraus in der Regel deutliche …

Bilder automatisch optimieren

Befasst man sich mit der Performance-Optimierung des eigenen Blogs, so dreht sich ein wesentlicher Teil hierbei um die bei jedem Seitenaufruf übermittelten Dateien und deren jeweilige Dateigröße. Durch zahlreiche Einbindungen von JavaScript, CSS und Bildern werden beim Aufruf eines Blogs zahlreiche Dateien nachgeladen. Jede dieser Dateien verlangsamt den Seitenaufbau und vergrößert das insgesamt übertragene Dateivolumen. Zwar …

Ist die Optimierung eines Blogs nötig?

Mit einem Blog verhält es sich wie mit allem, das von Menschenhand geschaffen ist und (meistens) von mehreren Menschen entwickelt wurde: Es kann grundsätzlich optimiert werden – insbesondere, wenn mehrere Menschen an der Erstellung beteiligt waren. Man stelle sich nun erschwerend noch vor, man würde ein WordPress-Blog mit einem Auto vergleichen: Die Karosserie stammt dann von …